Kinder- und Familienkonzert

Am Sonntag, 25. November 2018, 15 Uhr, lädt die Schwarzwaldkapelle zu einem ganz besonderen Konzert für Groß und Klein in die Aula der Abt-Columban-Schule ein.Familienkonzert 2018 Plakat r

Die Mitwirkenden sind neben der Schwarzwaldkapelle unsere MuKi-Gruppe, das Jugendensemble und Angelika Schäfer als Erzählerin. Und auch die Kinder im Publikum sind nicht nur zum Zuhören eingeladen, sondern werden aktiv mit eingebunden.

Vor allem Familien und Kinder, aber auch alle sonstigen Interessierten sind herzlich zu diesem spannenden und außergewöhnlichen Konzerterlebnis eingeladen. Nach dem Konzert haben die Kinder die Möglichkeit, die verschiedenen Musikinstrumente auszuprobieren. Der Eintritt ist frei.

Programm Band Land Derek Bourgeois
  Drei Briefmarken Dirk Mattes
  Siyahamba Luigi di Ghisallo

"Band Land" ist eine klingende Instrumentenkunde, verpackt in eine Geschichte und gewürzt mit einem Schuss "Romeo und Julia": Die Instrumente eines Blasorchesters wohnen als Familien im imaginären "Band Land". Aufgrund ihrer doch sehr unterschiedlichen Charaktere verschlechtert sich das Verhältnis der Familien, vor allem der Holz- und der Blechbläser, zunehmend und es kommt zum offenen Konflikt. Aber da gibt es ein Mädchen aus der Familie "Klarinette" und ein junger "Herr Trompete".... Ob es wohl ein "Happy End" gibt?

Die „Drei Briefmarken“ entstand zu Gedichten von Christian Morgenstern. Bei der musikalischen Umsetzung ist ein dreiteiliges Stück entstanden, das mit einer ordentlichen Prise Humor versehen ist. Der erste Satz beschreibt das Mondkalb aus "Das ästhetische Wiesel". Im zweiten Satz trippeln die Zehlein der Rehlein ein verhaltenes Gebet und der dritte Satz vertont einen Streit zwischen einem männlichen und einem weiblichen "Nasobem" (ein fiktives Tier, das auf seiner Nase läuft).

Neben diesen beiden Werken steht mit "Siyahamba" (ein traditioneller afrikanischer Zulu-Song) ein gemeinsamer Auftritt des Jugendensembles und der Schwarzwaldkapelle auf dem Programm.

Ausstellung von Gemälden und Plastiken

Wir haben Kindern in Münstertäler Schulen und Kindergärten die Frage gestellt, wie so ein "Nasobem" (aus den "Drei Briefmarken") wohl aussehen könnte und sie gebeten, dieses fiktive Wesen künstlerisch darzustellen. Die Resonanz darauf war großartig. Wir haben sehr viele tolle und phantasievolle Bilder und Plastiken zurückbekommen, die im Rahmen des Konzertes ausgestellt werden.

"Jubel!" — 15 Jahre Polkafreunde Münstertal

Anlässlich des 15-jährigen Bestehens der Polkafreunde Münstertal veranstaltete die Schwarzwaldkapelle am letzten Samstag im Oktober einen Abend ganz im Zeichen der böhmisch-mährischen Blasmusik in der vollbesetzten Belchenhalle.

Im Wechsel spielten die "Ulricher Musikanten" und die "Polkafreunde Münstertal" zur Unterhaltung auf. Den Abschluss des Abends bildete dann ein gemeinsamer Auftritt der beiden Kapellen.

Wir bedanken uns bei den Musikern der beiden Kapellen und ihren Leitern Markus Steiert (Ulricher Musikanten) und Philip Steffe (Polkafreunde) für die tolle Musik, bei Edi Ebner für die unterhaltsame und humorvolle Moderation und bei allen Gästen für ihr Kommen und die ausgelassene Stimmung.

Es war für alle Beteiligten ein ganz außergewöhnlicher und unvergesslicher Abend!

Jubel 2018 64

Weitere Bilder des Abends finden Sie in der Galerie.

Musikalische Glückwünsche zur Hochzeit

Hochzeit Thomas VerenaAn einem sonnigen Samstag im September durfte die Schwarzwaldkapelle ihrem Tenorhornisten Thomas Gutmann und seiner Frau Verena ein musikalisches Ständchen zur Hochzeit überbringen.

Wir umrahmten die kirchliche Trauung in St. Trudpert und empfingen das frisch getraute Paar dann mit Marschmusik vor der Kirche. Unser Vorstand Joachim Gutmann gratulierte im Namen der gesamten Schwarzwaldkapelle und überreichte ein Präsent. Anschließend waren wir zum Sektempfang im Pfarrgarten eingeladen.

Wir möchten uns noch einmal ganz herzlich bei Thomas und Verena für die Einladung und die Spende bedanken. Wir haben uns sehr gefreut, diesen besonderen Tag mit euch zu feiern!

Lust auf ein musikalisches Hobby?

Ein neues Schuljahr bringt oft eine Umstrukturierung des Alltags mit sich. Gleichzeitig bietet der Neustart die Chance, einem ausgleichenden kreativen und musischen Hobby Zeit einzuräumen. Zum Schulbeginn möchten wir Sie über die musikalischen Ausbildungsangebote der Schwarzwaldkapelle informieren.

SWK MuKi LogoUnsere musikalische Frühförderung MuKi (Musik für Kinder) ist für Grundschulkinder geeignet, möglich ist aber auch bereits eine Teilnahme für Schulanfänger. Den Kindern wird bei MuKi auf spielerische Art und Weise Freude und Spaß am Musizieren vermittelt, z.B. durch gemeinsames Singen, Tanz und Bewegung und elementares Instrumentalspiel. Außerdem haben die Kinder die Möglichkeit verschiedene Blasinstrumente kennen zu lernen. Die MuKi Stunden finden wöchentlich statt und werden von Melanie Stecher und Michaela Ortlieb geleitet; ein Einstieg ist jederzeit möglich. Nach den Ferien startet MuKi wieder am Dienstag, den 11. September 2018 von 15-16 Uhr im Kindergarten Obermünstertal. Bei Interesse – auch an einer kostenlosen Schnupperstunde – oder Fragen wenden Sie sich an Michaela Ortlieb (0178-1339759 oder ).

Wer bei der Schwarzwaldkapelle gerne ein Instrument erlernen möchte, ist natürlich ebenfalls herzlich willkommen. Nach Absprache ist es auch möglich, in einer kostenlosen Probestunde das Instrument bzw. den Instrumentallehrer kennenzulernen. Wer sich für „sein“ Instrument entschieden und erste Kenntnisse im Unterricht gesammelt hat, wird dann zunächst zu unserem Jugendensemble dazustoßen. Hier machen die Kinder in kleiner Besetzung erste Erfahrungen beim Zusammenspiel mit anderen Instrumenten und die Kameradschaft kommt dabei natürlich auch nicht zu kurz. Perspektivisch werden die Kinder dann darauf vorbereitet, im „großen“ Orchester der Schwarzwaldkapelle mitzuspielen.

Weitere Infos zu der musikalischen Ausbildung in der Schwarzwaldkapelle finden Sie hier. Bei Interesse und Fragen rund um die Themen Ausbildung, Instrumentenmiete, finanzielle Unterstützung beim Kauf eines eigenen Instrumentes usw. wenden Sie sich bitte an unseren Vorstand für Jugend und Ausbildung Klaus Gutmann (Tel. 07636/788106, EMail: )

Wir freuen uns auf euch!

Ein Nachmittag voller Ton-Experimente

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Schwarzwaldkapelle am Ferienprogramm der Gemeinde Münstertal. Mit 10 Kindern verbrachten wir einen spannenden und lustigen Nachmittag. Nach einem „Instrumenten-Memory“, bei dem die Kinder verschiedene SWK-Instrumente sowie sich untereinander kennenlernten, ging es richtig los. Neben verschiedenen Holz- und Blechblasinstrumenten durften die Kinder sich auch an eher ungewöhnlichen „Instrumenten“, wie einem Gartenschlauch, Flaschen, Wasser oder Gießkannen ausprobieren.

SWK Ferienprogramm 2018 39

Mit Kreativität und großer Neugier spannen die Kinder eine Geschichte rund um die entstandenen Töne und Geräusche, die wir anschließend den Familien der Kinder präsentierten. So erzählten wir von den MuKi-Kindern Til und Sophie, die einen Tag im Zoo verbrachten. Die Kinder ahmten Tiere wie z.B. einen Elefanten oder ein Rehkitz nach, imitierten einen schaukelnden Affen und einen bimmelnden Eiswagen und zum Schluss sogar ein gruseliges Seeungeheuer. Einigen Kindern gelang es nach ein bisschen Übung sogar eine kleine Melodie auf einem Instrument zu spielen. Alle Kinder waren mit großem Interesse und Feuereifer dabei und wir konnten viele musikalische Talente entdecken.

In der Fotogalerie finden Sie einige Bilder der Kinder mit ihren einfallsreichen Kreationen.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei den Eltern bedanken, die ihren Kindern die Teilnahme an unserem Angebot möglich gemacht und unser „Abschlusskonzert“ besucht haben.

Wenn bei Ihrem Kind Lust auf ein musikalisches Hobby besteht, haben Sie hier die Möglichkeit, sich umfassend über unser Ausbildungsangebot zu informieren. Wir freuen uns über musikalischen Nachwuchs jeden Alters!

Open Air-Konzert und Musikhock

Trotz unsicherer Wetterprognosen entschieden wir uns unser Festwochenende am 21./22. Juli auf dem Rathausplatz durchzuführen. Unser Mut wurde glücklicherweise belohnt. Hinter uns liegt ein rundum gelungenes musikalisches und kulinarisches Wochenende ohne jegliche Wetterkapriolen.

Wir möchten uns bei allen tatkräftigen Helfern vor und hinter der Theke, den Kuchenspendern sowie bei allen Musikerinnen und Musikern der Gastvereine und den zahlreichen Besuchern ganz herzlich bedanken. Ihr habt wesentlich zu unserem schönen Wochenende beigetragen!
20180722 141058 br

Weitere Bilder des Wochenendes finden Sie in der Galerie.

Schülervorspiel

Zum Schuljahresende stellte der musikalische Nachwuchs der Schwarzwaldkapelle im Kindergarten Obermünstertal seine Fortschritte unter Beweis.

Eröffnet wurde das Vorspiel in bewährter Weise durch die Kinder unserer musikalischen Frühförderung „MuKi“. Unter der Leitung von Melanie Stecher präsentierten die Kinder mit viel Freude und Mut, was sie auf spielerische Art und Weise erlernt hatten.

Es folgten in Einzelbeiträgen oder Duetten die Kinder und Jugendlichen, die bereits ein Instrument erlernen:
Oboe: Simon Pfefferle
Querflöte: Alina Kenk, Leni Steck, Annika Steffe
Klarinette: Salome Brender, Pauline Pfefferle, Chiara Schmidt
Kontrabass: Tom Ortlieb

Den musikalischen Abschluss gestaltete dann das im letzten Jahr neugegründete Jugendensemble unter der Leitung von Klaus Gutmann.Vorspiel 2018 23

Der Vorstand für Jugendausbildung Klaus Gutmann bedankte sich herzlich bei allen Akteuren für die tollen Beiträge, bei den Ausbildern für ihre Arbeit sowie bei allen Eltern und den zahlreichen Zuhörern für ihren Besuch.

Weitere Fotos finden Sie in der Galerie.

Ausflug an den Kaiserstuhl

Seit längerer Zeit hat die Schwarzwaldkapelle mal wieder einen Tagesausflug ganz ohne Auftritt und Instrumente unternommen. Die Fahrt führte die Teilnehmer an den Kaiserstuhl nach Oberbergen in das Weingut von Uwe Baumgartner. Uwe ist Bassposaunist bei der Winzerkapelle Oberbergen und hat auch schon bei der Schwarzwaldkapelle mitgespielt. So kam der Kontakt zustande.

Auf Anhängern wurden wir bei bestem Wetter duch die Rebberge rund um Oberbergen chauffiert. Uwe Baumgartner zeigte uns die schönsten Ecken seiner Heimat und servierte uns in den Pausen einige Produkte aus seinem Weinkeller. Dazu erklärte er uns dann viel Interessantes zur Landschaft, zu Flora und Fauna, zum Weinbau und den Weinen in unseren Gläsern. Er vermittelte dabei auch viel von seiner Begeisterung und Liebe für seine Arbeit und seine Heimat. Wieder zurück im Weingut war der Grill schon vorbereitet. Ein reichhaltiges Grill- und Salatbuffet war der Auftakt für einen geseligen Abend im Hof des Weinguts.

Unser Dank gilt allen Salatspendern, unseren beiden Organisatorinnen Jasmin Lange und Melanie Stecher, die alles super vorbereitet haben sowie Uwe Baumgartner mit seiner Familie und allen Helfern.

In der Galerie ist eine große Auswahl an Bildern von dem Ausflug.

Oberbergen 2018 105

Maiständchen

Am 1. Mai waren die Musikerinnen und Musiker der Schwarzwaldkapelle wie jedes Jahr unterwegs, um unsere Ehrenmitglieder, Mitglieder und Mitbüger mit musikalischen Mai-Grüßen zu erfreuen. Dies war auch der erste Auftritt mit unserem neuen Dirigenten Christian Steinlein und für ihn eine gute Gelegenheit das Münstertal besser kennenzulernen.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen, die uns unterwegs bewirtet haben und bei allen Geldspendern!

Mehr Bilder finden Sie in der Galerie.

1.Mai 2018 07

Christian Steinlein ist neuer Dirigent der SWK

Nachdem unser bisheriger Dirigent Denis Laile am Ostersonntag mit einem beeindruckenden und sehr emotionalen Abschiedskonzert seine Tätigkeit bei der Schwarzwaldkapelle beendet hat, freuen wir uns Ihnen unseren neuen Drirgenten vorstellen zu können.

Sein Name ist Christian Steinlein. Er hat die Schwarzwaldkapelle schon für eine Projektphase im letzten Herbst mit dem Matineekonzert am 1. Advent dirigiert. Dirigent und MusikerInnen konnten sich deshalb schon kennenlernen; umso leichter fällt jetzt der Wechsel. Wir sind überzeugt, dass wir in Christian Steinlein einen sehr kompetenten und engagierten Dirigenten gefunden haben und freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Christian SteinleinChristian Steinlein studierte Posaune (pädagogisch und künstlerisch) an der Hochschule für Musik Würzburg, sowie Blasorchesterleitung an der Berufsfachschule für Musik Bad Königshofen und bei Prof. Hermann Pallhuber an den Hochschulen in Stuttgart und Mannheim. Außerdem besucht er im Moment die Fortbildung für internationale Juroren an der Bundesakademie in Trossingen. Meisterkurse und Workshops bei namhaften Persönlichkeiten, wie Isabelle Ruf-Weber und Johann Mösenbichler vervollständigen seine Ausbildung.

Heute arbeitet er als Dirigent, Dozent und Instrumentallehrer. Er ist oder war u. a. musikalischer Leiter des Musikverein Gurtweil und des Kreisblasorchesters des Nordbayerischen Musikbundes im Landkreis Würzburg. Außerdem ist er Initiator und Dirigent des Sinfonischen Blasorchesters Hochrhein und leitet regelmäßig weitere Projektensembles, wie das Dozentenorchester der Musikschule Südschwarzwald. Als Dozent wird er von Orchestern, wie den Verbandsjugendorchestern der Blasmusikverbände Hochrhein und Vorspessart, dem Bundesschulmusikerorchester oder den "Filder Winds" eingeladen. Für den Nordbayerischen Musikbund hält er Workshops zum Thema Dirigieren und führt jährlich den selbst konzipierten Lehrgang "Der Orchesterassistent" durch. Seit 2012 ist er an der Musikschule Südschwarzwald für tiefes Blech, Bläserklassen und Blasorchester angestellt. 

Derzeit sind die Musiker der Schwarzwaldkapelle und ihr neuer Dirigent dabei, sich ein Repertoire für die anstehenden Konzerte der Sommersaison zu erarbeiten. Der erste gemeinsame große Auftritt ist beim Open Air-Konzert am 21. Juli auf dem Rathausplatz in Münstertal.

Mit dem 15. Osterkonzert endet die Ära Denis Laile

Am Ostersonntag ging das insgesamt 47. Osterkonzert der Schwarzwaldkapelle in der vollbesetzten Belchenhalle über die Bühne. Es war das 15. Osterkonzert unter der Leitung von Denis Laile, gleichzeitig aber auch das letzte gemeinsame Konzert. Es markierte somit das Ende einer Ära und wurde ein großartiges, sehr emotionales Abschiedskonzert und musikalisch zu einem weiteren Höhepunkt der gemeinsamen Zeit.

OsterkonzertSchon mit 23 Jahren wurde Denis Laile Ende 2003 Dirigent der Schwarzwaldkapelle. Wie Joachim Gutmann in der Begrüßung feststelle, war das der Beginn einer sehr erfolgreichen und harmonischen Zusammenarbeit. Unter dem Titel "Reflexionen" war das diesjährige Osterkonzert ein musikalischer Rückblick auf die gemeinsame Zeit, dabei aber kein "Best Of"-Konzert, sondern eine sehr persönliche Programmzusammenstellung des scheidenden Dirigenten. Mit jedem der Stücke ist für ihn eine Erinnerung verbunden, etwa eine Erinnerung an eine tolle Konzertreise, an ein erfolgreiches Wertungsspiel oder auch an die ein oder andere kleine Anekdote. Marina Gutmann und Christina Gutmann sowie Denis Laile selbst gingen in ihrer Moderation auf die Werke und vor allem auf die Geschichten hinter den Werken ein und ließen somit das Publikum an den gemeinsamen Erinnerungen und Erlebnissen teilhaben.
Osterkonzert 2018 52
Am Ende des Konzertes war es dann Philip Steffe, der die vielen Höhepunkte der vergangenen 15 Jahre noch einmal Revue passieren ließ und zum Schluss Denis Laile im Namen aller Musikerinnen und Musikern der Schwarzwaldkapelle für die tolle gemeinsame Zeit dankte.

Wir möchten unseren Dank an dieser Stelle gern noch einmal wiederholen:
Danke, Denis! Danke für 15 Jahre sehr erfolgreiche und harmonische Zusammenarbeit! Wir wünschen dir für die Zukunft von Herzen viel Glück und Erfolg bei allem, was du tust!

Ebenso bedanken wir uns herzlich bei der Akkordeongruppe für die zur Verfügung gestellten Akustik-Elemente und natürlich auch bei unseren treuen und fleißigen Helfern. Ein besonderes Dankeschön gilt unserem Publikum für den begeisterten und langanhaltenden Applaus und dafür, dass durch das große Interesse an diesem Konzert ein perfekter Rahmen für ein wundervolles Abschiedskonzert geschaffen wurde!

Viele Bilder des Konzerts finden Sie hier auf unserer Homepage in der Galerie und in der Fotogalerie der Badischen Zeitung: Fotos: Osterkonzert der Schwarzwaldkapelle Münstertal (Fotogalerie veröffentlicht am 04. April 2018 auf badische-zeitung.de ).

Interview mit Denis Laile in der BZ

DenisLaile

Pünktlich vor unserem Osterkonzert ist in der Badischen Zeitung ein Interview mit unserem scheidenden Dirigenten Denis Laile erschienen. Sehr lesenswert!

Hier heht es direkt zu dem Artikel: "Wettbewerbe haben unsere Entwicklung beflügelt" (veröffentlicht am Sa, 31. März 2018 auf badische-zeitung.de)

Eduard Ebner wird Ehrenvorsitzender

Seit 1991, also seit 27 Jahren, ist Eduard Ebner ununterbrochen im Vorstand der Schwarzwaldkapelle tätig; zunächst als Jugendvertreter, ab 1996 dann als stellvertretender Vorsitzender und seit 2004 als Vorsitzender. Im Vorfeld der diesjährigen Wahlen hat er aber schon frühzeitig signalisiert, dass er nicht mehr erneut für dieses Amt zur Verfügung steht.
Eduard Ebner 3In Würdigung seiner besonderen Verdienste für den Verein wurde er nun in der Mitgliederversammlung zum Ehrenvorsitzenden der Schwarzwaldkapelle ernannt. Vorstandsmitglied Joachim Gutmann erinnerte in seiner Laudatio an einige besondere Höhepunkte aus der Amtszeit von Edi Ebner als Vorsitzender, darunter Reisen zu Konzerten und Wettbewerben unter anderem in Hallgarten, Würzburg, Überlingen, Karlsruhe und Südtirol. Auch das 125-jährige Jubiläum im Jahre 2010 hat er mit seinem organisatorischen Talent hauptverantwortlich geplant und durchgeführt.

Joachim Gutmann überreichte Eduard Ebner die Ernennungsurkunde und ein Geschenk und bedankte sich im Namen des Vereins für sein herausragendes Engagement und auch dafür, dass er dem Vorstand als Verantwortlicher für das Mitgliederwesen weiterhin erhalten bleibt und er damit seine Erfahrung und sein Wissen weiter in den Dienst des Vereins stellt.

Edi Ebner bedankte sich für die außergewöhnliche Ehrung und machte der Kapelle seinerseits ein Geschenk in Form von Noten für einen Marsch und eine Polka.

Mitgliederversammlung

Neuwahlen und Ehrungen standen im Mittelpunkt der kürzlich von der Schwarzwaldkapelle abgehaltenen Mitgliederversammlung.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Eduard Ebner blickte Schriftführerin Christina Gutmann in ihrem Geschäftsbericht auf viele Konzerte und sonstige Termine seit der letzten Mitgliederversammlung vor zwei Jahren zurück. Musikvorstand Philip Steffe ging anschließend auf die im Jahr 2017 erfolgte Dirigentensuche ein. Diese war notwendig geworden, da der derzeitige Dirigent Denis Laile seine Tätigkeit bei der Schwarzwaldkapelle mit dem Osterkonzert 2018 beendet. Philip Steffe zeigte sich überzeugt, dass mit Christian Steinlein eine ausgezeichnete Nachfolgelösung gefunden wurde.

Laut Martin Gutmann, dem Vorstand für Jugendausbildung, ist die Zahl der Auszubildenden über die letzten Jahre weitgehend konstant. Die Jugendausbildung basiert bei der Schwarzwaldkapelle auf drei Säulen: der musikalischen Frühförderung (MuKi), dem Instrumentalunterricht und dem neugegründeten Jugendensemble.

Finanzvorstand Simone Sprich konnte von einer positiven Kassenbilanz über die beiden Vereinsjahre 2016/2017 berichten. Der Vorsitzende Eduard Ebner dankte anschließend der Gemeinde für die erfolgten finanziellen Zuschüsse, nutze danach aber auch die Gelegenheit, ein stärkeres Engagement seitens der Gemeinde für alle kulturellen Vereine zu fordern. Er sprach dabei  auch den Vergleich zu den Sportvereinen an und erinnerte an den schon seit vielen Jahren diskutierten, aber nie realisierten Bau eines Musikpavillons.

Bürgermeisterstellvertreter Sascha Deris überbrachte Grußworte und den Dank der Gemeinde. Anschließend  fungierte er als Wahlleiter bei den anstehenden Wahlen.

Wahlen: Eduard Ebner stellte sich nicht mehr für eine Wiederwahl zum Vorsitzenden zur Verfügung. Der Posten wurde auf Beschluss der Versammlung nicht neu besetzt. Die Aufgaben werden von den Ressortvorständen übernommen. Der Vorstand setzt sich in den nächsten zwei Jahren wiefolgt zusammen:

Vorstand Musik
Vorstand Organisation
Vorstand Finanzen
Vorstand Öffentlichkeitsarbeit
Vorstand Jugendausbildung
Schriftführerin
Beitragskassier
Beisitzer





Jugendvertreter

Philip Steffe
Maximilian Mutterer
Simone Sprich
Joachim Gutmann
Klaus Gutmann
Christina Gutmann
Eduard Ebner
Bernhard Ebner
Engelbert Gutmann
Marina Gutmann
Paul-Johannes Burgert
Achim Leberer
Anna-Lena Pfefferle
Samuel Hofmann
Yannick Gutmann
Mitgliederversammlung 2018 21Der neugewählte geschäftsführende Vorstand (von links): vorne: Simone Sprich, Christina Gutmann, hinten: Joachim Gutmann, Philip Steffe, Klaus Gutmann, Max Mutterer

Zu Kassenprüfern wurden Marco Grassl und Christian Schmidt bestellt. Eduard Ebner bedankte sich bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Martin Gutmann, Carina Weber und Fabienne Scherer für die geleistete Arbeit.

Ehrungen: Dieter Geiger ehrte als Vertreter des Markgräfler Musikverbandes vier Musiker für ihr langjähriges Engagement. Rudi Schneider erhielt dabei die äußerst seltene Ehrung für 70 Jahre aktives Musizieren. Er war zunächst Mitglied bei der Trachtenkapelle St. Ulrich, danach bei der Schwarzwaldkapelle und heute spielt er in der Seniorenkapelle. Thomas Gutmann (Münster) wurde für 50 Jahre und Thomas Gutmann (Bühl) für 25 Jahre geehrt. Eduard Ebner erhielt vom Musikverband eine Ehrung für 25 Jahre Vorstandstätigkeit. Außerdem wurde er für seine besonderen Verdienste vom Verein mit einer besonderen und sehr seltenen Ehrung bedacht und zum Ehrenvorsitzenden ernannt (siehe separater Bericht).
Nach über 40 Jahren Mitgliedschaft in der Schwarzwaldkapelle wurden Hermann Hofmann und Ludwig Wiesler zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Mitgliederversammlung 2018 18 Dieter Geiger (rechts) und Eduard Ebner (links) mit den geehrten Musikern (von links): Rudi Schneider und Thomas Gutmann

Mitgliederversammlung 2018 17Edi Ebner (Mitte) mit den neuen Ehrenmitgliedern Ludwig Wiesler (links) und Hermann Hofmann

Weitere Bilder der Versammlung finden Sie in der Galerie.

Matineekonzert

Das Matineekonzert ist am 1. Adventssonntag sehr erfolgreich über die Bühne gegangen. Den Musikerinnen und Musikern der Schwarzwaldkapelle hat es sehr viel Spaß gemacht!

Wir bedanken uns bei Gastdirigent Christian Steinlein und allen Gästen für ihr Kommen und den reichlichen Applaus!Matinee Konzert 2017 09

Weitere Bilder vom Konzert finden Sie in der Galerie.

Den Konzertbericht der Badischen Zeitung können Sie hier lesen: Nicht ins Stolpern gekommen (veröffentlicht am Mo, 11. Dezember 2017 auf badische-zeitung.de).

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus
Weitere Informationen Ok